Anzeige

Sie sind hier

Wohlf√ľhlradeln in Holland

Die Holl√§nder sind nicht nur bekannt f√ľr ihre farbenpr√§chtigen Tulpenfelder und ihren K√§se, sondern besonders f√ľr ihre Leidenschaft zum Radfahren: Sie radeln bei Sonne, bei Regen, bei Schnee und bei Eis.

Aus dieser Leidenschaft heraus hat sich eine eigene Fahrradkultur entwickelt, die in Europa ihres gleichen sucht. Es gibt eigens angelegte Fahrradparkh√§user, zahlreiche Fahrradverleihe sowie ein ausgekl√ľgeltes Fahrradwegenetz und Kontenpunktsystem, mit dem individuelle Radrouten zusammengestellt werden k√∂nnen. Dank neuer Angebote profitieren nicht nur die Holl√§nder selbst, sondern auch die Touristen vom niederl√§ndischen Fahrradwegenetz.

Neue Rad-Ideenkarte

Das Niederl√§ndische B√ľro f√ľr Tourismus & Convention (NBTC) gibt in Zusammenarbeit mit der ‚ÄěStichting Landelijk Fietsplatform‚Äú in diesem Jahr eine neue Rad-Ideenkarte heraus. Bereits im vergangenen Jahr konnten sich viele Radfahrer mit Hilfe dieser Karte einen √úberblick √ľber die verschiedenen Radnetze in Holland verschaffen und ihren Hollandurlaub individuell gestalten. W√§hrend im vergangenen Jahr allgemeine Tipps zur Planung eines Radurlaubs im Zentrum der Ideenkarte standen, liegt der Fokus der neuen Karte auf Routen- und Tourvorschl√§gen in den grenznahen Provinzen Gelderland, Overijssel und Brabant.

Die Rad-Ideenkarte ist die erste deutschsprachige Karte, die eine vollst√§ndige √úbersicht der vielf√§ltigen M√∂glichkeiten f√ľr Radfahrer in den Niederlanden bietet. Sie ist allerdings nicht als Fahrradkarte f√ľr unterwegs gedacht, sondern dient als Inspirationsquelle. Auf der Homepage des NBTC www.niederlande.de kann die Ideenkarte gratis bestellt werden.

Planen von zu Hause aus

Holland-Urlauber, die ihren Urlaub und ihre Radtouren von zu Hause aus planen m√∂chten, bietet das Niederl√§ndische B√ľro f√ľr Tourismus und Convention (NBTC) einen neuen Service: Auf der Website des NBTC finden Radfans unter www.niederlande.de/freizeitroutenplaner einen neuen, kostenlosen Routenplaner, mit dem sie schnell und bequem Radrouten durch ganz Holland planen k√∂nnen. Besucher haben dabei die M√∂glichkeit, auf das Knotenpunktnetz oder das Netz der landesweiten Fahrradrouten zur√ľckzugreifen (LF-Routen) und so Tagesfahrten oder mehrt√§gige Radtouren zu planen. Der Routenplaner erstellt nach den genauen Vorgaben des Nutzers sowohl eine Routenbeschreibung, als auch eine Karte und bietet eine optimale Vorbereitung.

Stadt, Land und Fluss

Wer dachte, dass die Kombination ‚ÄěRad und Boot‚Äú unm√∂glich sei, wird in Holland eines Besseren belehrt: Es ist die ‚Äěholl√§ndischste‚Äú Art die Niederlande zu entdecken. Der Reiseveranstalter Boat-Bike-Tours bietet Rundreisen durch ganz Holland an, bei denen Rad- und Schiffsurlaub kombiniert werden. Urlauber √ľbernachten auf einem Schiff und erkunden tags√ľber bei gef√ľhrten oder individuellen Radtouren die holl√§ndischen Landstriche und Sehensw√ľrdigkeiten. Abends geht es zur√ľck aufs Schiff, das am Endpunkt der Tagesrouten auf die G√§ste wartet. Die Boat-Bike-Touren bieten einen entscheidenden Vorteil: Das l√§stige Kofferpacken und Zimmerwechseln entf√§llt. Au√üerdem ist es m√∂glich zwischen verschiedenen Reisen zu w√§hlen, die √ľber historische St√§dtetouren bis hin zu Hanserouten reichen und Einblicke in Naturgebiete, malerische St√§dtchen, abwechslungsreiche Landschaften und romantische Fischerorte gew√§hren. Ersch√∂pfte G√§ste k√∂nnen zudem einen Ruhetag einlegen und an Bord die Fahrt auf dem offenen Meer oder durch die holl√§ndischen Polderlandschaften genie√üen.

Auf den Spuren Van Goghs

Neben den Radtouren zu Land und zu Wasser k√∂nnen Holland-Urlauber auch auf den Spuren Van Goghs wandeln: In Brabant, der Heimat Van Goghs, gibt es eine Van-Gogh-Radroute, die es Radlern erm√∂glicht, einzelne Lebensstationen des K√ľnstlers nachzuerleben. Die Route f√ľhrt vorbei an verschiedenen Museen, die Van Goghs Gem√§lde beherbergen, vorbei an Geb√§uden und Landschaften, die der Maler in seinen Meisterwerken verewigt hat und vorbei an seiner ehemaligen Schule, in der die Radler sogar selbst auf der Schulbank Platz nehmen k√∂nnen.

Radmonat Mai

F√ľr Kurzentschlossene gibt es eine Besonderheit in Holland zu entdecken: ein eigener Radmonat. Der Monat Mai steht ganz im Zeichen des Drahtesels. In dieser Zeit gibt es viel zu erleben. Am 1. Mai wird der Radmonat, der vom Niederl√§ndischen B√ľro f√ľr Tourismus & Convention (NBTC) und der ‚ÄěStichting Landelijk Fietsplatform‚Äú organisiert wird, festlich er√∂ffnet. Diese Veranstaltung ist der offizielle Startschuss f√ľr den Radmonat im ganzen Land. In allen Regionen Hollands werden spezielle Aktivit√§ten angeboten: In Noord-Holland und Flevoland etwa f√ľhren die Touren durch die farbenpr√§chtigen bl√ľhenden Tulpenfelder und vorbei an interessanten Sehensw√ľrdigkeiten. Dabei k√∂nnen Pedalritter zwischen verschieden Kategorien und L√§ngen der Strecken w√§hlen und so die Strecken im eigenen Tempo zur√ľcklegen. Bei den regionalen Tourismusb√ľros und auf der Homepage des NBTC gibt es zum Radmonat viele Tipps, Routen und Kartenmaterial. Radfahrer haben also den ganzen Mai √ľber die M√∂glichkeit, das Fahrradland Holland zu erkunden und die Radleidenschaft der Holl√§nder zu teilen.

Weitere Informationen und Brosch√ľren unter: www.niederlande.de/radfahren

(Niederl√§ndisches B√ľro f√ľr Tourismus & Convention)

Anzeige


 

 

Folgen Sie uns

Alle Bilder, Texte, Grafiken, wenn nicht anders gekennzeichnet, von UTiP Hagen / Westfalen. La Graciosa.de ist ausdr√ľcklich nicht f√ľr den Inhalt externer Seiten verantwortlich. Es gelten die angegebenen Nutzungshinweise.