Anzeige

La Graciosa liegt spektakulär vor den Klippen an der Nordspitze von Lanzarote im Atlantik

Sie sind hier

La Graciosa - Perle der Kanaren

Flache weiße Häuser mit blauen Fensterläden und Türen zwischen staubigen Sandpisten prägen das Bild des Hauptortes Caleta del Sebo. Lange Sandstrände und sandfarbene Hügel den Rest der Insel.

La Graciosa ist die achte, kleinste und zugleich nördlichste bewohnte Insel der Kanarischen Inseln. Spektakulär liegt sie vor den 400 Meter hohen Klippen an der Nordspitze von Lanzarote im Atlantik. Eine tolle Aussicht auf La Graciosa haben Sie beispielsweise vom Mirador del Rio auf Lanzarote.

Auf La Graciosa gibt es nur eine einzige geteerte Straße am Kühlhaus des kleinen Hafens im Hauptdorf Caleta del Sebo. Alle anderen Straßen sind Pisten aus hellem Sand, die bei Sturm staubig und bei Regen schlammig werden können.

Mittlerweile kommen viele Tagestouristen aber auch Urlauber auf die gerade mal 29 Quadratkilometer große Insel. Daher bieten inzwischen viele Inselbewohner Unterkünfte an. Die Auswahl reicht von einfachen Pensionszimmern bis zu luxuriösen Apartments. Darüberhinaus gibt es einen Zeltplatz, der in den Dünen neben dem Hauptdorf liegt.

Auf La Graciosa gibt es erstaunlich viele Restaurants, Bars und Snack Bars. Alle bieten einfache bis ausgefallene Gerichte und Getränke zu "zivilen" Preisen an. Zur Selbstversorgung finden Sie drei Supermärkte, von denen inzwischen sogar einer zur Siesta geöffnet hat.

Viele der traumhaften hellen Sandstrände der Insel erreichen Sie vom Hafen aus bequem zu Fuß oder mit einem Fahrrad, welche Sie direkt am Hafen mieten können. Abenteuerlich sind auch die Touren mit Geländewagen, die einige Taxifahrer anbieten.


Größere Karte anzeigen

Anzeige




 

 

Folgen Sie uns

Alle Bilder, Texte, Grafiken, wenn nicht anders gekennzeichnet, von UTiP Hagen / Westfalen. La Graciosa.de ist ausdrĂĽcklich nicht fĂĽr den Inhalt externer Seiten verantwortlich. Es gelten die angegebenen Nutzungshinweise.