Anzeige
Farmacia. Apotheken erkennen Sie an den grĂĽnen Kreuzen.
Farmacia. Apotheken erkennen Sie an den grĂĽnen Kreuzen.

Sie sind hier

Gesundheit auf den Kanarischen Inseln

Das kanarische Gesundheitssystem entspricht dem europäischen Standart. Es besteht ein ausgedehntes Netz privater und staatlicher Gesundheitsdienste. In fast jedem Ort finden Sie eine Sanitätsstation. In den großen Städten gibt es Krankenhäuser.

Notrufnummer:

Polizei / Feuerwehr / Rettungsdienst / Notarzt: 112

Ă„rzte

Darüberhinaus gibt es gerade in den touristischen Zentren eine Vielzahl ausländischer Ärzte, die ihre Patienten in deren Landessprache beraten.

Die Ärzte auf den Kanarischen Inseln bevorzugen Bargeld. Daher ist es ratsam immer, je nach Erkrankung, 100 - 200 € für den Arztbesuch einzukalkulieren. Außerdem ist eine private Auslandskrankenversicherung empfehlenswert. Diese erstattet die Kosten nach der Rückreise zurück.

Apotheken

Die Apotheken erkennen Sie an den Grünen Kreuzen. In der Regel haben die Apotheken auf den Kanarischen Inseln zu den normalen Öffnungszeiten von 9 bis 13 Uhr und 16 bis 20 Uhr geöffnet.

http://www.fefarcan.org

Reiseapotheke

Die Sonne wird auf den Kanarischen Inseln häufig unterschätzt. Der oft wehende Wind kühlt die Haut und lässt die Sonne vergessen. Daher sollten Sie besser vorsorgen.

In den Touristengebieten kommen bedingt durch die künstliche Bewässerung Mücken vor. Achten Sie an den Abenden darauf, die Fenster geschlossen zu halten und nutzen Sie Abwehrsalben oder Sprays. Für den Fall doch gestochen worden zu sein nehmen Sie Salben gegen den Juckreiz mit.

Bedingt durch die Nahrungsumstellung können empfindliche Personen schon einmal Verdauungsprobleme bekommen. Ein leichtes Mittel gegen Durchfall sollten Sie daher auch mitnehmen. In den meisten Lebensmittelgeschäften bekommen Sie übrigens deutsches, importiertes Mineralwasser. Das kann oft "Wunder" bewirken.

Vorsicht bei Scharfkantigem Lavagestein, das auch im Wasser liegt. Entweder Badeschuhe anziehen oder aber Verbandsmaterial und Desinfektionsmittel mitnehmen.

Trecking, Camping, Biking

Auch hier. Vorsicht bei scharfkantigen Lavagestein. Ebenfalls Vorsicht bei bestimmten Pflanzen, die zum Feuer entzünden genutzt werden. Aufgerissene Hände unbedingt häufiger Waschen. Verbandsmaterial und Desinfektionsmittel nicht vergessen.

Anzeige


 

 

Folgen Sie uns

Alle Bilder, Texte, Grafiken, wenn nicht anders gekennzeichnet, von UTiP Hagen / Westfalen. La Graciosa.de ist ausdrĂĽcklich nicht fĂĽr den Inhalt externer Seiten verantwortlich. Es gelten die angegebenen Nutzungshinweise.