Anzeige
Campingplatz auf La Graciosa
Der kostenlose Campingplatz auf La Graciosa darf nur mit Anmeldung genutzt werden.

Sie sind hier

Zelten und Camping auf La Graciosa (Kanaren)

Auf La Graciosa befindet sich südlich des "Hauptdorfes", Caleta del Sebo, ein Campingplatz, den Besucher kostenlos nutzen können. Es gibt sogar einen Sanitärbereich mit Duschen und Toiletten.

Da die Öffnungszeiten variieren und die Anlagen teilweise beschädigt werden informieren Sie sich bitte vor Ort.

La Graciosa ist ein Biosphärenreservat der Vereinten Nationen. Daher ist wildes Zelten auf der gesamten Insel nicht erlaubt. Da es keine PKW Fähre gibt können Wohnwagen oder Wohnmobile natürlich nicht mitgebracht werden.

Der Campingplatz muss bei der Nationalparkverwaltung reserviert werden!

Informationen zum Campingplatz und zur Reservierung finden Sie hier:

reservasparquesnacionales.es

Die Seiten sind noch nicht umfassend in deutscher Sprache. Wer kein spanisch versteht kann zur englischen Version wechseln.

Campingsaison ist auf den Kanarischen Inseln das ganze Jahr. In den Wintermonaten wird es lediglich schon gegen 19.00 Uhr dunkel.

Inzwischen gibt es am Hafen eine "Ferreteria", die eigentlich alles bietet, was Sie zum Zelten benötigen. Gas, Geschirr, Taschenlampen und sogar Schlafsäcke und Zelte.

Das Zelt

sollte gerade auf La Graciosa sehr windstabil sein. Ausserdem sollte es eine hohe Wassersäule haben. Auf den Kanaren gibt es unglaublich grosse Regentropfen. Zusätzliche Spannleinen und Sandheringe mitnehmen. Flickzeug am besten daheim im Fachhandel besorgen. Wenn Sandheringe keinen Erfolg bringen gibt es kleine "Tricks". Einfach einen leeren 10 Liter Kanister oder einen Baumwollbeutel mit Sand füllen und eingraben - daran natürlich die Zeltleinen befestigen.

Der Campingkocher

Als Kocher empfehlen wir den Klassiker, den 206 von Camping gaz. Der mit der Kartusche. Die Gaskartuschen erhalten Sie auf La Graciosa mittlerweile in der Ferreteria direkt am Hafen oder in Arrecife auf Lanzarote.

Schlafsack, Isomatte und Kleidung

müssen nicht arktischen Temperaturen standhalten. Ein Schlafsack im Minimalbereich von etwa 10° C sollte genügen. Für die Abende am Lagerfeuer empfiehlt sich allerdings lange, windabweisende Kleidung. Eine Kopfbedeckung für Tag und Abend kann ebenfalls sinnvoll sein. Wegen des teilweise sehr harten Bodens haben wir immer eine aufblasbare Isomatte dabei.

(Stand März 2014)

Anzeige




 

 

Folgen Sie uns

Alle Bilder, Texte, Grafiken, wenn nicht anders gekennzeichnet, von UTiP Hagen / Westfalen. La Graciosa.de ist ausdrĂĽcklich nicht fĂĽr den Inhalt externer Seiten verantwortlich. Es gelten die angegebenen Nutzungshinweise.